Kategorien
Allgemein

Unfallversicherung und ihre Sonderformen

Die Betriebsunfallversicherung gehört zur Sonderform einer Versicherung. Der Arbeitgeber hat eine gewisse Verantwortung dem Arbeitnehmer gegenüber, was die betrieblichen Unfälle betrifft. Somit muss der Auftraggeber bei Einstellung eines neuen Mitarbeiters darauf achten, das dieser betriebsunfallversichert wird. Zu unterscheiden ist dabei zwischen einem Freizeit- und Betriebsunfall. Dabei verläuft die Finanzierung anders.

Abschluss von privaten Versicherungen online

Wer eine Unfallversicherung im Internet abschließen möchte, der profitiert von zahlreichen Vorteilen. Eines der Vorteile ist, dass der Unfallversicherung Vergleichim Internet viel leichter ist, da man die Möglichkeit hat gleich zwischen mehreren Versicherungsunternehmen zu vergleichen. Somit hat man auf Anhieb einen Überblick über die günstigeren Unfallversicherungen.

Vor- und Nachteile einer online Unfallversicherung

Vorteile:

schnelle Vertragsabschlüsse:
• schnelle Vertragsabschlüsse: Ein großer Vorteil 
bei Abschlüssen von Online-Unfallversicherungen ist, dass die Verträge online problemlos und schnell abgeschlossen werden. Dabei wird ein Formular mit den wichtigsten Daten ausgefüllt.

günstigere Polizzen:
• günstigere Polizzen: Das Abschließen der Versicherung für Unfälleim Internet kann um einiges preiswerter sein als dies normalerweise in einer Filiale ist.

unbegrenzte Zeit:
• unbegrenzte Zeit: Im Internet hat man mehr Zeit zu stöbern. Somit ist man nicht mit der Zeit begrenzt. Des Weiteren braucht man bei Abschlüssen von Online- Versicherungen keinen Termin, wie es üblicherweise ist.
Nachteile:

selbst informieren:
• selbst informieren: Ein Nachteil ist, dass man sich im Internet selbst über alles informieren muss. Im Internet hat man keinen Berater und wenn einer gebraucht wird, stellt sich die Frage, ob dieser in dem Moment verfügbar ist. Das ist außerhalb der Öffnungszeiten leider nicht möglich.

Geldwäsche:
• Geldwäsche: Im Internet kann man schnell in einer Falle tappen. Gefährlich wird es, wenn man auf ein Versicherungsunternehmen stößt, das nicht besonders seriös ist. Es gab leider Fälle, wo Betrüger Versicherungsverträgezur Geldwäsche genutzt haben. Deshalb ist es besonders wichtig, sich vor jedem Vertragsabschluss genauer über ein Versicherungsunternehmen zu informieren.

Private Unfallversicherung

Grundsätzlich ist jeder Arbeitnehmer seitens des Arbeitgebers unfallversichert. Nichtsdestotrotz kann auch privat eine Unfallversicherung abgeschlossen werden. Ob sich das allerdings für jemanden auszahlt, ist immer eine gute Frage. Dabei sollen finanzielle Nachteile, die durch einen Unfall entstanden sind, ausgeglichen werden.

Sinnvoll ist eine private Unfallversicherung bei Freizeitunfällen. Die gesetzliche Unfallversicherung ist nur auf Arbeitsunfälle beschränkt. Versichern lassen können sich Familien, Ehepaare, Einzelpersonen, ältere Leute und Kinder. Der Versicherungsschutz der privaten Unfallversicherung beginnt mit dem Zeitpunkt ab dem die Versicherungspolizze vom Versicherungsunternehmen an den Versicherungsnehmer übermittelt wurde.